Wo und wie Sie einen Segelschein machen können

Haben Sie sich schon immer für das Wasser und für Segeln interessiert und denken Sie daran, selbst zu segeln? Dann benötigen Sie einen Segelschein. Dabei müssen Sie nicht unbedingt an den Küsten segeln, sondern auf den großen Binnenseen können Sie ebenfalls segeln, z.B. auf der Elbe. Sie können sich entscheiden, ob Sie nur einen Sportbootführerschein erwerben möchten, der nur in Deutschland gültig ist, oder ob Sie auch im Ausland segeln möchten und einen internationalen Segelschein erwerben. Mit einem internationalen Segelschein können Sie neben kleinen Booten auch größere Boote und Segelyachten führen. Die Ausbildung ist deutlich umfangreicher. Folglich müssen Sie für den internationalen Segelschein etwas mehr investieren. Erwerben Sie einen Segelschein, so lernen Sie, Ihr Boot zu beherrschen. Zusätzlich erhalten Sie eine Ausbildung über Seezeichen und Verkehrsregeln auf See und in Navigation. Verschiedene Segelscheine werden angeboten.

Segelschulen in Deutschland

In Deutschland finden Sie viele verschiedene Segelschulen, an den Küsten und an den Binnenseen. Erwerben Sie einen Segelschein, so können Sie, wann immer Sie möchten, Segelboote mieten.

Neben der theoretischen Ausbildung in der Segelschule nehmen Sie, ähnlich wie in der Fahrschule, praktischen Unterricht. Dabei fahren Sie Ab- und Anlegemanöver und fahren verschiedene Kurse auf See. Haben Sie genügend Kenntnisse erworben und sind Sie sich sicher genug, können Sie Ihre Prüfung ablegen. Ihr Segellehrer wird Sie beraten, ob Sie reif genug für die Prüfung sind. Zur Unterstützung finden Sie im Internet kostenlose Prüfungsfragebögen. In der theoretischen werden viele Praxis nahe Beispiele abgefragt. In den meisten Segelschulen ist in den Kursgebühren eine bestimmte Anzahl an Stunden enthalten. Legen Sie die Prüfung erst dann ab, wenn Sie tatsächlich sicher sind, alle Anforderungen zu bewältigen. Sind Sie noch nicht sicher, sollten Sie noch zusätzliche Stunden nehmen.

Sie haben die Möglichkeit, während Ihres Urlaubs Kompaktkurse zu belegen. Dies ist nicht nur in Deutschland, an den Küsten und den großen Binnenseen, möglich. Im Ausland werden häufig sehr günstige Kompaktkurse angeboten. Sie sollten zuvor jedoch genau prüfen, ob diese Angebote seriös sind. Der DSV gibt weitere wichtige Informationen. Für alle die sich mit dem Gedanken tragen gleich einen Segelboot zu kaufen, sollten sich auch mit dem Versicherungsschutz auseinander setzen. Mit einen Segelboot können nicht nur finanzielle Schäden passieren, sondern auch Personenschäden die in einer speziellen Segelboot oder  Boots Insassenversicherungen versichert werden müssen. Fragen zu einer Segelbootversicherung beantwortet caravella.de auf Ihrer Webseite. Es wäre schade, wenn ein Unfall den neuen Sport gleich vermiest.

Schnupperkurse Segelkurse im Urlaub

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob Segeln tatsächlich das richtige Hobby für Sie ist und ob Sie ein Segelboot führen können, so belegen Sie doch in Ihrem Urlaub einen Schnupperkurs. Dort erhalten Sie eine kurze Unterweisung zu einem Segelboot oder einem Katamaran und können unter Anleitung ein paar Runden auf See drehen. Dafür müssen Sie ungefähr einen Tag einplanen. Haben Sie Spaß daran, dann sollten Sie sich bald zu einem Kurs anmelden. Für einen Urlaub auf dem Segelboot sollten Sie jedoch eine Reiseapotheke mitnehmen, denn viele Kinder und Erwachsene werden seekrank.