So angeln sie richtig nach Dorschen

Angeln Sie gerne, so kommt es auf die richtige Ausrüstung an, wenn Sie große Fische erfolgreich an Land ziehen möchten. Sie wählen die Angelrute und das Zubehör entsprechend des Einsatzes, beispielsweise, ob Sie an einem Binnensee, einem Fluss oder im Meer angeln möchten, und entsprechend der Fische, die Sie an den Haken bekommen wollen. Dorsche können Sie in Deutschland an der Ostsee angeln, doch ebenso lohnen sich Angeltouren nach Polen, Dänemark oder Norwegen, um derartig schmackhafte Speisefische zu angeln.

Das brauchen Sie zum Angeln

Am Ufer geht Ihnen ein Dorsch nicht an die Angel, da er sich auf dem Meeresgrund und im tiefen Wasser aufhält. Sie müssen also mit dem Kutter oder mit dem Boot ein Stück auf das Meer hinausfahren, um Dorsche zu angeln. Eine Bootsrute, die nicht zu leicht sein sollte, ist unerlässlich, dazu benötigen Sie die richtige Angelrolle. Für das Angeln auf Großdorsch in Norwegen benötigen Sie eine Multirolle mit einer stabilen Schnur, denn kapitale Dorsche bringen mitunter 20 kg auf die Waage. Was Sie sonst noch brauchen, sind

  • Tragfähige Wirbel
  • Vorfächer mit Kunstködern
  • Pilker mit stabilen Haken
  • Jig-Köpfe
  • Gummifische.

Sie erhalten komplette Angelsets mit Rolle und Schnur, die vor allem für Anfänger geeignet sind. Besser sind jedoch Angeln, die Sie selbst zusammenstellen können. Dorsche können so richtig launisch sein, sie sind oft ziemlich wählerisch, wenn es um die Wahl der Köder geht. Aus diesem Grunde sollten Sie mehrere Köder besitzen, dafür können Aluboxen eine Lösung sein. Diese Boxen sind stabil und verfügen über viele Fächer. Dort können Sie die verschiedenen Köder, die Haken, Pilker und anderes Zubehör griffbereit unterbringen. Mit welchem Gewicht Sie Pilker oder Jig-Köpfe wählen, hängt davon ab, in welchen Tiefen Sie angeln möchten. Für große Tiefen, beispielsweise in norwegischen Fjorden, benötigen Sie schweres Gerät, während für die Ostsee leichtere Pilker ausreichen.

Dorsche wollen Abwechslung

Nicht immer ist es leicht, einen Dorsch an den Haken zu bekommen, daher sollten Sie über eine große Auswahl an Kunstködern verfügen. Die Kunstköder sind beweglich und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Sie müssen oft nur die Kunstköder auswechseln. Pilker erhalten Sie in verschiedenen Formen und in vielen Farben. Sie sollten Geduld haben und ausprobieren. Eine gute Wahl treffen Sie mit einem Vorfach, das über Haken mit mehreren Kunstködern und deinen Pilker verfügt. Nicht immer beißt der Fisch auf den Pilker, sondern er entscheidet sich hin und wieder für den Beifänger mit dem Kunstköder.