Fahrradfahren als begleitendes Training zum Volleyball

Ein Sport, der als Mannschaft ausgetragen werden kann, wie z. B. Volleyball, bringt viel Spaß. Dieses Ballspiel kann sowohl im Freien im Sand und auf Gras als auch in der Halle gespielt werden. Sind ein paar Freunde beisammen, lässt sich ein Spiel schnell organisieren und austragen, denn es genügt schon ein Ball und eine gespannte Leine. Etwas mehr benötigt derjenige, der das Spiel richtig betreiben möchte. Neben einem Verein ist die erste Voraussetzung eine gute Kondition, Muskeln, Koordinationsgabe sowie bewegliche Gelenke. Ein Volleyballspieler muss hochspringen und den Ball kräftig schlagen können. Außerdem ist ebenso Ausdauer gefragt. Um diese Eigenschaften zu erlangen, sollte ein Trainingsprogramm absolviert werden, das zur Kräftigung des gesamten Körpers dient.

Auf welche Weise kann das Training sinnvoll unterstützt werden?

Da die gesamte Muskelkraft im Körper gefordert wird, kann mit Training an Gewichten effektiv etwas getan werden. Um Abwechslung ins Training einzubringen, können ebenso andere Möglichkeiten in Erwägung gezogen werden. So erfüllt das Fahren mit dem Mountainbike für die Muskulatur den gleichen Zweck. Dabei wird vor allem der Muskel an der Vorderseite des Oberschenkels (Quadrizeps) gestärkt, der auf diese Weise den Rücken unterstützt sowie die Knie und Bauchmuskeln stabilisieren. Die verschiedenen Muskeln an Beinen, Hüfte, Rücken und Schulter werden durch die schnellen Bewegungen beim Spiel besonders beansprucht. Ebenso wichtig sind geschmeidige Gelenke und Füße, die mit viel Training das Springen u. a. beim Schmettern erleichtern.

Mit langem Atem wird lange durchgehalten!

Fahrradfahren als begleitendes Training zum Volleyball hat sich als ausgesprochen optimal erwiesen. Dafür eignet sich am besten ein Rennrad für die Ausdauer, die bei langen Radtouren gesteigert werden kann. Gerade Strecken wären jedoch zu einfach. Der bessere Effekt wird erzielt, verläuft eine Tour durch eine hügelige Landschaft. Denn die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade auf einer Strecke ermöglichen sowohl ruhigere als auch anstrengende Phasen. Auf diese Weise kann ein Ausdauertraining über einen längeren Zeitraum hinweg, optimal verbessert werden.

Ein ebenso bedeutender Aspekt ist bei sportlichen Leistungen eine ausgewogene und gesunde Ernährung wie auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 l pro Tag. Während des Trainings oder einem Spiel muss zusätzlich Flüssigkeit zugeführt werden, da Sie sonst Gefahr laufen, auszutrocknen oder sich anderweitig schädigen.