Ausdauertraining mit dem Fahrrad wie richtig starten

Das Fahrrad hat sich heute sehr verbreitet als gesundes und umweltfreundliches Verkehrsmittel, aber auch als Sportgerät durchgesetzt. Wenn Sie sich mit Ihrem Fahrrad bei einer langen Radwandertour, einer Bergtour mit   dem Mountainbike oder gar einer Trekking Tour im Urlaub durch die Landschaft bewegen, tun sie gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit, Fitness und Vitalität wie auch für ein besonders schönes Erlebnis von Landschaft und Natur.

Training als Voraussetzung für intensiven Radsport

Wenn Sie mit Ihrem Fahrrad wirklich anspruchsvolle sportliche Touren, wie Bergtouren oder längere Touren über Land machen möchten, sind zwei Dinge wichtig: Das richtige Ausdauertraining und ein entsprechend gutes Rad. Ausdauertraining sollten Sie in kleinen Trainingseinheiten beginnen und regelmäßig steigern. Sie können technische Hilfen  wie Kilometerzähler, Pulsmessgerät und weitere Geräte nutzen. Um gute Fitness für lange Ausdauerfahrten, auch über steile Steigungen und in Höhen zu erreichen, ist es meist nicht allein mit dem Training auf dem Rad getan. Weitere Ausdauersportarten wie Jogging, Schwimmen, aber auch Muskeltraining sollten in den Trainingsplan eingebaut werden. Sowohl das Tourenrad, Mountainbike, wie auch das Rennrad, die Sie für Ihren Sport nutzen möchten, sollten von hoher Qualität sein und den jeweiligen Anforderungen angepasst. Für lange Touren und Trekking sind Räder erforderlich, die nicht nur leicht zu fahren, gutgängig im Gelände und mit starken Reifen ausgestattet sind, sondern auch außer Ihnen etliche Traglast befördern können. Sie haben an Ihrer Tour wenig Freude, wenn das Rad zusammenbricht oder Sie dauernd daran herumschrauben müssen. Bei der Planung hilft ein Routenplaner spezielle für Fahrradtouren.

Bergtouren sind besonders anspruchsvoll

Am wohl anspruchsvollsten für Fahrer und Rad sind Bergtouren. Am besten ist es, wenn Sie mit einem Mountainbike durch die Berge fahren. Wenn Sie allerdings mit den Profis wetteifern wollen und Tempo vorlegen, dann können Sie auch gern mit dem Rennrad trainieren. Ein solches dann jedoch auch speziell den Anforderungen gewachsen sein. Für anspruchsvolle Bergtouren sollte auch ein Ausdauertraining in den Bergen und nicht nur im ebenen Land gemacht werden. Auch wenn Sie aktiv an künstlichen Steigungen trainieren, ist die Anforderung auf dem echten Berg davon noch weit entfernt. In großen Höhen kommt die Belastung durch die dünnere Luft hinzu. Geben Sie sich für das Training also Zeit und üben Sie ruhig länger für eine lange Ausdauertour. Wichtig, der Körper braucht die richtige Entspannung nach jedem Training, um neue Energie zu schöpfen.